Anwendung in der Viehwirtschaft

Terra Biosa im Einsatz für ein gutes Stallklima

Bei einer regelmässigen Anwendung kann das Stallklima massgeblich verbessert werden. Anzeichen dazu sind Geruch, weniger Fliegen (bedingt etwas Ausdauer, da jede mögliche Brutstätte behandelt werden muss, ein Zeichen.

- Geruchsreduzierung, Ammoniak wird gebunden
- Pathogene Bakterien verbreiten sich weniger

Rind-Mist.jpg
Vom Stall auf Feld
Der ideale Kreislauf ist, Terra Biosa im Stall anzuwenden. Die Mikroorganismen gelangen so in die Gülle. Zudem kann sich bei regelmässiger Anwendung das Milieu im Stall verändern. Ein sichtbares Zeichen ist, dass der Stall für Fliegen seine Attraktivität verliert. Bei der Ausbringung der geruchsreduzierten Gülle oder Mist gelangen die Mikroorgansimen in den Boden und fördern dort das Wurzelwachstum und der Bodenlebewesen.
Kosten
Der Preis für Landwirtschaftsbetriebe berechnet sich aus der Betriebsgrösse (ha/GVE) und Einsatzgebiet. Zuerst ist uns wichtig, dass Sie das Produkt und seine Wirkungsweise selber ausprobieren können. Dazu beraten wir Sie gerne. Senden Sie uns dazu ein E-Mail oder rufen sie an.
guelle-amoniak.jpg
Von Gülle zu wertvollem Dünger
Wird Terra Biosa bereits im Stall angewendet, profitieren Sie mehrfach. Das Stallklima verbessert sich, die Fliegenlarven können sich nicht ungehemmt entwickeln und Gülle und Mist verrotten statt verfaulen. Diese Verrottung wird, durch die in Terra Biosa enthaltenen Mikroorganismen begünstigt und steigert die Qualität der Gülle. Stickstoff und Schwefel bleiben in der Gülle, das Ammoniak wird gebunden, so dass diese nicht stinkt. Auf dem Feld verbrennt das Gras nicht und die Mikroorganismen zusammen mit den 19 Bio-Kräutern wirken auf dem Feld weiter. Wurzelwachstum und die Aufnahme von Nährstoffen verbessern die Futterqualität. Die Resistenz gegen Trockenheit und Hitze wirket sich positiv auf den Ertrag aus.
AdobeStock_Schweinchen.jpg
Fliegenlarven bekämpfen
Fliegen wählen Brutstätten bevorzugt in fauligem organischem Material. Dieses ist als Ernährung für die Larven geeignet und bietet eine optimale Vermehrungsgrundlage. Ergänzend zu anderen Methoden die Fliegen zu bekämpfen (Klebefallen, elektrische Fliegenfänger), wirkt Terra Biosa speziell auf das Milieu dieser bevorzugten Brutplätze ein. Die in Terra Biosa enthaltenen Mikroorganismen vermögen faulige, modrige organische Stoffe zu verarbeiten. Dadurch wird den Fliegen im Larvenstadium die Ernährungsgrundlage entzogen. Bevorzugte Plätze der Eiablage erkennen und während der Saison je nach Bedarf (2-3x wöchentlich) zusätzlich gezielt behandeln; Kälberboxen, Ecken und Hohlräume mit Mist, Schwemmkanal, Futterresten, Tiefstreu, Güllekanäle, ... . Ideal ist, zeitig im Frühjahr nach der gründlichen Stallreinigung damit zu beginnen.
Shop: Rent-a-Shop.ch